top of page
IMG-20210630-WA0008_edited.jpg
WALLISER HOPFEN

Das Wallis ist keine Traditionsregion für den Anbau von Bierrohstoffen. Wir ändern das. Gemeinsam mit dem Landschaftspark Binntal haben wir 2020 in Niederernen einen Hopfengarten errichtet.

Da wir alles in Handarbeit bewirtschaften, sind wir auf die Unterstützung von Vielen angewiesen. Ernteevents schreiben wir ab Mitte August über den Landschaftspark Binntal aus. Wir freuen uns auch über deine persönliche Kontaktaufnahme, wenn du uns darüber hinaus bei der Pflege während des ganzen Hopfenjahres unterstützen möchtest.

BRAUGETREIDE

Die Herstellung von regionalem Malz ist noch einmal anspruchsvoller. Als Hauptzutat brauchen wir grosse Flächen und für die Vermalzung von Gerste, Roggen oder Weizen ist eine Mälzerei notwendig.

Der Roggen für unser Albrun stammt bereits aus dem Landschaftspark Binntal. Für die Verwendung von regionaler Gerste testen wir verschiedene Getreidesorten, um sie vermalzen zu lassen.

 

Du möchtest Braugerste oder Brauroggen anbauen?

20210819_Gerstenernte_Easy-Resize_edited.png
Franz und Elena Roggenernte_edited.jpg

ÜBER UNS

Wir, Elena und Franz Macherhammer, leben gemeinsam seit 2019 im wunderschönen Binntal. Hierher verschlagen hat es uns aus Linz, Oberösterreich wo es zwar sehr gutes Bier, aber keine hohen Berge gibt.

Neben der Motivation in den Bergen zu leben, brennen wir für echtes Handwerk und dafür, in unserem Projekt alles anzuwenden, was wir bisher können - von der Betriebswirtschaftslehre bis zur Bioverfahrenstechnik.

Dabei bewegen wir uns so manche Zeit auf ziemlichem Neuland und selbst einfache Dinge stellen sich oft als Herausforderung dar. Fleissige Helfer:innen,  kreative Köpfe und Befürworter:innen begleiten uns auf unserem Weg und machen aus der Pionierarbeit einen Genuss.

VOM PROJEKT ZUR BRAUEREI

Seit Ende 2019 sind wir daran, die Idee einer Bierbrauerei im Binntal Stück für Stück umzusetzen. In der ehemaligen Post von Binn braute Franz den ersten Sud im März 2020. Unsere Entwicklungsanlage hat ein Brauvermögen von rund 35 Liter je Sud. Auf dieser entwickelt Franz unsere Biere. Im Herbst 2020 zügelte die Anlage ein Geschoss tiefer in die ehemalige Milchannahmestelle. Ausreichend Warmwasser, ordentliche Gastromöbel und Installationen sorgen seitdem für einen reibungslosen Ablauf beim Brauen.

Gemeinsam mit Metaloop wurde die Marke Bergbrauerei Binn und unser Design entwickelt und im August 2021 haben wir auf das erste Bier - unser Helsen - ein Etikette geklebt. Das Albrun folgt 2022, das Binner 2023. Im Winter 2023 möchten wir unser Brauvolumen ausbauen.

Inspiriert werden wir dabei von unserem "Bergsteiger", der all unsere Bierflaschen ziert. Als wohl erster "Macherhammer" kam Franz' Vater 1930 ins Wallis und bestieg das Matterhorn. Als wäre das zu dieser Zeit noch nicht herausfordernd genug, machte er als Turner am Gipfel einen Handstand - auf zwei Pickeln.

k-Heinrich Macherhammer Matterhorn 1930-08-26.jpg
bottom of page