Vordere_Helse

HELSEN

MÄRZEN

BBB_2021_Beer_Bottle_Mockup_Helsen.jpg
Bergbrauerei Binn_Helsen.jpg

DAS VOLLMUNDIGE

UNSER MÄRZEN

Das Helsen ist ein vollmundiges Spezialbier.

Bernstein in der Farbe, malzaromatisch in der Nase und am Gaumen, harmonisch abgerundetes Hopfenaroma im Abgang.

Das Helsen unfiltriert und dennoch klar in der Farbe.

Da wir aktuell über keine Produktionsanlage verfügen, gibt es das Bier nur in kleinen Mengen zu kaufen. Diesen Sommer im Twingi Stubji (solange der Vorrat reicht) oder direkt bei uns. Kontaktiere uns einfach.

 

Wann gibt es endlich mehr Bier? Erfahre mehr über unser Projekt einer Bierbrauerei.

DIE GESCHICHTE

EISENERZABBAU IM BINNTAL

Charaktervoll wie das Bier thront auch das Helsen über dem Lengtal, ein Seitental im Binntal, welches sich von Ze Binne nach Heiligkreuz erstreckt.

Am Helsen wurde über 200 Jahre lang Eisenerz abgebaut, das für Gebrauchsgegenstände verwendet wurde. Im Gasthaus Heiligkreuz kannst du das aus "Helseneisen" geschmiedete Tor bewundern.

Wenn du dich mehr für die Geschichte des Erzabbaus interessiert, empfehlen wir dir das Buch "Im Binntal befanden sich ehemals Eisengruben", erhältlich bei der Gemeinde Binn oder im Tourismusbüro Binn.

Eisentor_Gasthaus-Heiligkreuz_Binn.jpg
Pilgerweg_Binntal_Bergbau.jpg
20210626_162631.jpg

UNSER AUSFLUGSTIPP

AM PILGERWEG NACH HEILIGKREUZ

Von Binn aus wanderst du über Ze Binne am Pilgerweg in ca. einer Stunde nach Heiligkreuz. Am Pilgerweg kannst du den ehemaligen Schmelzofen entdecken und mehr über den Eisenerzabbau erfahren. Im Gasthaus Heiligkreuz lässt es sich im Garten wunderbar ausrasten.

Retour empfehlen wir dir die Route über den Bibelweg zu nehmen, der in etwa einer Stunde nach Binn zurück führt.

Detailierte Tourbeschreibungen findest du auf der Website des Landschaftsparks Binntal.